*~~*~~ In dir selbst liegen die Sterne des Glücks ~~*~~*

Samstag, 13. Dezember 2014

Ein Jahr später...

...kann ich es doch nicht lassen und poste wieder. Es ist viel passiert in dieser Zeit und ich habe den Blog zwischenzeitlich geschlossen, bin überhaupt nicht mehr auf dem laufenden in der Bloggerwelt und hoffe, noch einige wiederzufinden. Vielleicht erinnert sich auch noch jemand an mich... Irgendwie kann ich es dann doch nicht lassen. Nachdem ich "zurückgeblättert" habe, hat es viel Spaß gemacht, auch wenn es sehr zeitintensiv war.


Nach einem tollen Tag in überfüllten Läden und Weihnachtsmarktgetümmel lasse ich nun den Tag ausklingen und gucke mal, was es noch so zu entdecken gibt. Und nein, ich habe noch immer nicht alle Weihnachtsgeschenke, bin aber trotzdem noch ziemlich entspannt ;)

Vorweihnachtliche Grüße, euere Coco

Mittwoch, 28. August 2013

Bitte warten Sie...

 
Wer hat das nur erfunden? Die völlig überfüssige Telefonwarteschleife? Wieso wird man damit in den Wahnsinn getrieben? Ein schlichtes Besetztzeichen reicht doch völlig aus.
Voller Hoffnung wird eine Nummer gewählt. Statt eines Freizeichens landet man in der Warteschleife. Nun gut, der nächste frei werdende Platz ist “meiner“ (die Hoffnung stirbt zuletzt). Geduldig erträgt man lästiges Gedudel, unterbrochen durch “bitte warten Sie“, wieder Gedudel, “please hold the line“, wieder Gedudel..... endlos lange...

Nach gefühlten 30 Minuten Dauerberieselung plötzlich ein Knacken in der Leitung... Jaaaaa, endlich, das Warten hat ein Ende! Dann die nächste Bandansage: "Versuchen Sie es bitte erneut" *Klick* ENDE! 

Was soll das? Da macht sich echt Verzweiflung breit. Das ist doch eine Erfindung, die die Welt nicht braucht, oder?

Montag, 4. März 2013

Chocolate Chip Cookies



Weiter gehts mit einer mächtigen Kalorienbombe. Wobei ich hier anmerken möchte, dass an der Zuckermenge auch gespart werden kann, es sei denn, man mag es typisch amerikanisch :) 


Zutaten: 2 Eier, 130 g  weißen Zucker, 150 g braunen Zucker, 1 TL Salz, 1 TL Backpulver, 200 g Margarine od. weiche Butter, 380 g Mehl, 200 g Schokolade. 


Die Zutaten verrühren und je 9 Teigkugeln auf einem Blech platzieren und bei 150° Ober-Unterhitze 15 Minuten backen. Beim Backen verlaufen die Kugeln zu Plätzchen. 

Bei der Schokolade können für eine schöne Optik Schokotropfen genommen werden, bei uns mussten 2 übrig gebliebene lindt Weihnachtsmänner dran glauben, was auch sehr lecker ist.

Dienstag, 29. Januar 2013

Eiweißbrot?

Da ist ja mal wieder ein Hype an mir vorbei gegangen. Neulich  beim Bäcker: ich steh so vor dem Brotregal und frage die Mitarbeiterin nach den Inhaltsstoffen des Eiweißbrotes. Antwort: “das ist ein reines Eiweißbrot“. Hääää? Ja, aber wo kommt das Eiweiß her? Nervöser Blick, hektisches Suchen in Papieren und Brötchentüten....  Eine Antwort ist sie mir leider schuldig geblieben. Neugierig wie ich bin, habe ich das Brot trotzdem gekauft.
Wurde dann informiert, dass es sich um irgendein “Abnehmbrot“ handelt. 


Also habe ich mal gego*** In Kürze: überteuertes, kohlenhydrstarmes, dafür fettreiches Brot. Soll abends gegessen, das Abnehmen erleichtern, darf als solches jedoch  nicht mehr verkauft werden, was ja schon alles sagt. Geschmack: na ja... weich bis wabbelig, fluffig, nicht besonders geschmacksintensiv. War halt einen Versuch wert... 
 
Hat's schon mal jemand probiert?

Liebe Grüße, Coco

Mittwoch, 2. Januar 2013

Neues Jahr - Neues Glück

Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtstage harmonisch überstanden und seid ebenso erfolgreich ins neue Jahr gerutscht. 


Bei uns hieß es gestern “Bäumchen raus - Frühling rein“. So schön es auch war, jetzt warte ich bereits ungeduldig auf den Frühling, wobei die Temperaturen sich ja schon langsam anpassen :)


Habt ihr Vorsätze für´s neue Jahr gefasst? Nach vielen misslungenen Anläufen lasse ich es mittlerweile sein ;) Denn letztendlich sind es Pläne und Ziele, die man auch so hat und auch im Laufe des Jahres versucht umzusetzen. Andererseits ist so ein neues Jahr ja auch wie ein unbeschriebenes Blatt Papier, das man mit "Schönschrift" beginnt, oder?


Wie dem auch sei, ich wünsche euch ein erfolgreiches Jahr 2013 mit vielen großen und kleinen Glücksmomenten.


Liebe Grüße, Coco

Montag, 17. Dezember 2012

Cake -Pops

Optisch ein aboluter Hingucker, geschmacklich durch's Lebkuchengewürz so richtig schön weihnachtlich. Allerdings ist das Ganze ziemlich zeitintensiv. 
 

Zutaten: 200 g Mehl, 2TL Backpulver, 200 g Zucker, 200 g gemahlene Haselnüsse, 300 ml Milch, 2 TL Lebkuchengewürz, 280 g Frischkäse, 400 g weiße Kuvertüre, Zuckerperlen, Kokosraspel, etc. zum Dekorieren.


Mehl, Backpulver, Zucker, Nüsse, Milch und Lebkuchengewürz verrühren, auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 200 ° (Umluft) 15-20 Minuten backen. Teig abkühlen, klein bröseln und mit dem Frischkäse vermischen. Nun Kugeln formen oder Teig ausrollen und Figuren ausstechen. Kuvertüre schmelzen, die Spitze eines Cakepop-Stieles eintauchen und in die Kugel stecken, kühl stellen. Dann Cake-Pop in die Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und verzieren. Zum Trocknen können die Cakepops in ein mit Zucker gefülltes Glas gestellt werden.


Wie auf den Fotos zu sehen, haben wir nicht nur weiße Kuvertüre, sondern auch Vollmilch und Zartbitter verwendet, was auch sehr lecker schmeckt.

Samstag, 15. Dezember 2012

Baileys-Kugeln












Es lässt sich einfach nicht vermeiden, der Advent ist einfach mit erhöhter Kalorienzufuhr kombiniert :)


Hier das Rezept von leckeren Baileys-Kugeln, eine kleine Geschmacksexplosion:
100 g Löffelbiskuits, 60 ml Baileys, 50 g weiche Butter, 150 g weiße Kuvertüre, 2-3 Päckchen Vanillezucker

   

Biskuits in der Küchenmaschine fein bröseln und mit dem Likör, weicher Butter und geschmolzener Kuvertüre verrühren - 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann kleine Kugeln formen und wieder 1 Stunde kühlen. Anschließend die Kugeln in Vanillezucker wälzen und in Förmchen stellen.

Falls es jemanden iteressiert: Eine Kugel besitzt stolze 95 ckal (ich weiß, diese Info war  jetzt eher überflüssig, aber na ja.... ;)