*~~*~~ In dir selbst liegen die Sterne des Glücks ~~*~~*

Sonntag, 20. Dezember 2009

Ich wünsche mir...


Ich wünsche mir...

Ich wünsche mir in diesem Jahr
mal Weihnacht’ wie es früher war.
Kein Hetzen zur Bescherung hin,
kein schenken ohne Herz und Sinn.

Ich wünsch’ mir eine stille Nacht,
frostklirrend und mit weißer Pracht.
Ich wünsche mir ein kleines Stück
Von warmer Menschlichkeit zurück.

Ich wünsche mir in diesem Jahr
`ne Weihnacht, wie als Kind sie war.
Es war einmal, schon lang ist`s her,
da war so wenig so viel mehr.

Kommentare:

  1. das wünsche ich mir auch...das hast du sooo schön geschrieben..:-)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Wünsche hast Du, und alle sind auch erfüllbar...fast
    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  3. Dem gibts nichts hinzuzufügen ... so wärs wünschenswert, das Weihnachtsfest.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschönes Gedicht mit nachvollziehbaren und sehr wünscheswerten Wünschen - so stelle ich es mir auch vor.

    Ich wünsche dir die Erfüllung dieser Vorstllung!

    Ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. das hast du wunderschoen geschrieben.

    lg
    Sammy

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Coco,
    so hast Du den richtigen Nerv bei uns allen (mir) getroffen, mal darüber nachdenken und auch tun, macht wirklich Sinn, Danke!!!
    Wünsche Dir ein gemütliches und harmonisches Weihnachtsfest und liebe Grüße!
    Babs

    AntwortenLöschen