*~~*~~ In dir selbst liegen die Sterne des Glücks ~~*~~*

Sonntag, 15. November 2009

Sternkunde

Bei meinem letzten Stern-Post habe euch mit Fehlinformationen versorgt. Da ich mich mittlerweile auf dem besten Wege befinde, ein Sternenprofi (auf dem Papier zumindest) zu werden, habe ich herausgefunden, dass es zwischen dem Aureliostern und dem Bascettastern gewaltige Unterschiede gibt. Hier also der richtigkeithalber eine Berichtigung:


Den habe ich fälschlicherweise Aurelio genannt, das ist aber der Bascetta-Stern (man beachte die Faltweise).


Das ist der Aurelio-Stern. Vom Falter her einfacher, aber beim Zusammenstecken "friemeliger". Ich habe die Einzelteile ein bisschen mit Kleber fixiert.

Inzwischen ist mein Faltpapier fast aufgebraucht, jetzt muss ich mir wohl erstmal wieder Nachschub besorgen.

Kommentare:

  1. Bin sowieso ganz hingerissen, wie du das kannst. Sieht für mich beides sehr kompliziert aus. Der oben fast noch schwieriger, kann das sein?
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  2. Die Sterne sind sehr schön, hätte ich auch gerne Leider kann ich sowas nicht selbst, und im Moment wüßte ich niemanden, der für mich so einen basteln könnte...
    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  3. Kann dich nur bewundern , für meine Nerven wäre das nichts.

    AntwortenLöschen
  4. Wow die sehen ja beide so richtig klasse und schön aus. Nicht schlecht.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Coco,

    erst einmal vielen Dank für dein Kommentar in meinem GB. :]

    Ich muss sagen, ich bin begeistert von deinem Können.. Ich würde wohl solche Sterne nie hinbekommen, bewundere sie aber jedesmal .. :] (WOW)..

    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  6. hihi... ich war letztes jahr so vollkommen im sternefaltfieber, vor allem bei den bascettasternen... dieses jahr habe ich schon ein neues faltbuch bekommen - auch mit sternen, die so ähnlich aussehen wie die bascettasterne, aber allesamt haben längere spitzen und sind nicht so gedrungen. außerdem haben sie quasi andere muster. allerdings braucht man dafür immer das doppelseitige faltpapier (also auf beiden seiten unterschiedlich bedruckt... mein ausdruck ist heut katastrophal, verzeihung ;) ) - und das ist so teuer :( aber weil meine mutter die sterne nicht kann und sich ihrer erfreut, kommt sie ab und an mal mit einer packung an. ;-)
    außerdem hole ich meist gleich das 20x20 papier und vierteile bzw. halbiere (je nach stern) es dann. bei uns ist intern der wettbewerb um den kleinsten faltstern ausgebrochen... *g* momentan bin ich bei den bascettasternen bei 2,5x2,5 ca - allerdings geht da die meiste zeit für's fluchen drauf. *gg*

    AntwortenLöschen
  7. Oh man, solche Sterne wollte ich auch schon immer basteln...aber es dauert ja soo lange.

    Mir gefallen sie beide super gut!

    Lg. Eve

    AntwortenLöschen
  8. @all:Für meinen ersten Stern habe ich auch ewig gebraucht und war einem Nervenzusammenbruch nahe. Aber wenn man den geschafft hat, geht's bergauf ;o)

    @thg: So kleine Sterne habe ich Bastelladen auch gesehen, trau mich da aber noch nicht ran, da kriegt man doch Knoten in den Fingern, oder?

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Coco, und ich dachte mir schon, wie du auf die Bezeichnungen gekommen bist, lol.
    Nee, im Ernst. Wäre mir nie aufgefallen, weil ich mit sowas nicht viel anfangen kann, auch wenn ich es gerne könnte.
    Mir liegen da eher Schiffe, Autos, Motorräder oder Flugzeuge, die ich zusammenbaue.
    Und da ich ja mit meiner Hand immer noch solche Probleme habe, würde ich bis Weihnachten 2050 brauchen, um einen Stern hinzubekommen. Aber so schön wie deine Sterne würde er sicher nicht werden, smile

    AntwortenLöschen
  10. Die sind ja richtig schön! Wenn ich das könnte - also die Geduld dazu hätte - müsste ich mir keine Weihnachtsdeko mehr kaufen.

    AntwortenLöschen