*~~*~~ In dir selbst liegen die Sterne des Glücks ~~*~~*

Samstag, 17. April 2010

Zwölf2010 April


In diesem Monat bin ich zu spät dran, weil ich gewartet und gehofft habe, dass die Baustelle vor meinem Motiv verschwindet, aber Pustekuchen! Vor allem kam ich nicht die Stelle ran, von wo aus ich immer fotografiert habe. Da mir jetzt nichts anderes mehr übrig blieb, habe ich mich nun doch dazu entschlossen in die Baustelle zu krabbeln (ich war begeistert). Dazu habe ich die Mittagspause der Bauarbeiter genutzt ;o) Die hätten mich sonst wahrscheinlich für nicht zurechnungsfähig erklärt. Aber was tut man nicht alles für ein Projekt :o)

Kommentare:

  1. Huhu liebe Coco....
    mein Gott musste ich grad beim Lesen deines Posts lachen... das denk ich mir sooo oft... zuschauen wenn mir jemand täte..au Backe ;) aber ich muss es immer wieder sagen.. Euer Häuschen ist soooo schön... würd mir auch gefallen.. Gggglg Susi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Coco, freue mich sehr über deinen Eintrag. Habe mich auch bei dir eingetragen, damit du bald die 100. feiern kannst. Danke für dein Lob - abwechslungsreich - . Bis bald
    die Rosine

    AntwortenLöschen
  3. Köstlich amüsiert, habe ich mich.
    Hätte doch nur jemand ein Foto von dir gemacht, wie du in die Baustelle krabbelst.... Herrlich!
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Ich werf mich weg. Ich stelle mir gerade vor, wie du die Pause der Bauarbeiter abwartest und zack, die Baustelle für dich einnimmst, super.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, kann ich mir richtig gut vorstellen, wie du da heimlich auf der Baustelle herumkrabbelst, um den besten Blickwinkel fürs Foto zu bekommen. Aber da sieht man wieder einmal, as sich alles ändern kann im Lauf eines Jahres. Das war wohl auch der Sinn und Zweck dieses Projekts, dass das gleiche Motiv übers Jahr gesehen immer wieder anders aussieht.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Geschenke hast du da gekauft und dein Foto dazu, ist perfekt für eine Katalogseite.

    Du bist mal eine... auf einer Baustelle herumkrabbeln. Nah ja, Eltern haften bekanntlich für ihre Kinder. ;-)

    Ein schönes Wochenende
    wünscht Oppi

    Ich war gerade mal auf deine Homepage,wann malst du mal wieder?

    AntwortenLöschen
  7. @Susi: Daran mag ich gar nicht denken, dass mich jemand dabei beobachtet *örks*

    @Rosine: Herzlich willkommen, ich freue mich sehr :o)

    @Kristina: Neee, lieber nicht *lach*

    @Susanne: War für Außenstehende bestimmt ein lustiger Anblick. Ich habe vor kurzem am Straßenrand einen Mann gesehen, der mit einer Kamera bewaffnet um ein Blümchen herumkrabbelte. Wir haben uns kaputtgelacht und unsere Vermutung war: "Das ist bestimmt ein Blogger"

    @Margot. Zuerst habe ich mich echt über diese Baustelle geärgert, aber dann bin ich da doch reingekrochen :o)

    @Oppi: Gib mir mehr Zeit und ich male wieder. Im Moment ist da echt Stillstand, hier liegen noch zwei angefangene Bilder und Ideen für weitere sind natürlich auch genügend vorhanden.

    AntwortenLöschen
  8. Huhu liebe Coco,

    DAS nenne ich mal Einsatz *lach*
    Ich würde auch vermuten, dass die Bauarbeiter Dich für verrückt erklärt hätten...aber die Vorstellung wie Du mit "Entschuldigung, ich müßte hier mal kurz ein Foto machen", in die Baustelle geklettert wärst, ist prima!!

    Liebe Grüße und einen wunderschönen Sonntag von Katja

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja wirklich Einsatz fürs Projekt :) Immerhin tut sich was auf deinem Motiv :D
    Bin gespannt wie es nach den Bauarbeiten aussieht.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  10. @Katja: Mit diesen Herren vom Bau habe ich schon so einiges erlebt, die betätigen sich da schon seit ein paar Wochen und ich laufe täglich daran vorbei *augenroll* ;o)

    @Heike: Ich finde auch, da habe ich einiges riskiert ;o)Wer weiß, wer mich dabei beobachtet hat, das möchte ich mir jetzt lieber nicht ausmalen ;o)

    AntwortenLöschen
  11. Gerade solche Veränderungen find ich auf den Fotos toll und ich hätte gar nicht gewartet, bis die Baustelle weg ist.;)
    Ich für mich brauche nicht das "perfekte" Foto und das schönste Wetter, sondern den Wandel innerhalb des Jahres. Das ist das spannende!

    LG und einen schönen Wochenstart wünscht Heike

    AntwortenLöschen
  12. moin coco,
    auch in bremen mag sich was verändern, nicht nur die natur...
    auf baustellen sollte mensch wirklich vorsichtig sein, es beginnt mit offenliegenden nägeln und endet mit pfiffen *ggg*.
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  13. Das ist wirklich Einsatz, Coco - großes Lob ;-)))

    AntwortenLöschen
  14. @Heike: Ja, natürlich steht der Wandel im Laufe des Jahres im Vordergrund, aber schän soll's trotzdem sein ;o)

    @Kelly: Weder Pfiffe noch offen liegende Nägel kann ich gebrauchen, daher habe ich ja die Mittagspause der Jungs genutzt :o)

    @Katinka: Danke, danke *knicksmach* ;o)

    AntwortenLöschen